Faszien

Faszien sind unser größtes Sinnesorgan. Sie umhüllen und durchziehen jede
Zelle, sind überall im Körper zu finden und haben einen enormen Einfluss auf
alle anderen Körpersysteme.

Das lange unterschätze Gewebe ist somit neben der Psyche, dem Lymph- und
Immunsystem, vor allem maßgeblich an der Beweglichkeit, Schmerzen und der
gesamten Körperhaltung beteiligt. Werden sie fehlerhaft oder einseitig belastet
können sie jedoch ausleiern, verletzt werden oder vertrocknen bzw. verfilzen.
Folgen sind häufig Bewegungseinschränkungen, Verspannungen, Schmerzen
und die Faszienforschung geht mittlerweile davon aus, dass bei über 90% aller
Rückenschmerzen die Faszien direkt beteiligt sind.

Dazu verbinden die Faszien alles und geben uns Form und Struktur. Sie sind
nicht nur untereinander verknüpft, sondern verbinden auch die Muskeln, Sehnen
und Bänder. Diese Ketten werden als myofasziale Leitbahnen bezeichnet und
durchziehen den gesamten Körper. Sie sind maßgeblich an der Bewegung beteiligt
und Belastungen und Traumata wirken entlang der gesamten Verbindung.
Diese neuen Forschungsergebnisse erklären warum Akkupunktur oder Rolfing
(manuelle Faszientheraphie) funktionieren und dass es durchaus sinnvoll sein
kann, bei Problemen mit der Schulter, die Therapie am Fuß zu beginnen.

Diese Verbindungen sind Grundlage von Painfree Fascia® und wir trainieren
nicht mehr isoliert einzelne Muskeln, sondern Bewegungen und eben gesamte
myofasziale Leitbahnen. Das myofasziele System wird wieder in Einklang gebracht
und die Eigenschaften der Faszien werden gezielt trainiert: Painfree Fascia®.